Bewegung kommt Menschen jeden Alters zugute, und Menschen mit Herzerkrankungen sind da keine Ausnahme. Angepasst an die Top 10 Gründe, warum Senioren Sport treiben sollten, vom American Council on Exercise. Hier sind fünf Hauptgründe:

1. Optimieren Sie Ihre Herzgesundheit

Regelmäßige Herz-Kreislauf-Übungen in Kombination mit einer gesunden Ernährung beugen Herzerkrankungen vor. Aber Sie können trotzdem davon profitieren, wenn Sie Herzprobleme haben. Ein angemessenes Herz-Kreislauf-Training kann helfen, die Durchblutung zu verbessern, den Blutdruck zu regulieren und Diabetes zu kontrollieren.

„Übungsprogramme wie die Herzrehabilitation helfen den Patienten, ihren Lebensstil zu ändern, wie z. B. Ernährung und körperliche Aktivität“, sagt Michael Crawford, Leiter der Herzrehabilitationsklinik der Cleveland Clinic. „Richtige Bewegung hat zusammen mit einer Ernährungsoptimierung gute Verbesserungen bei der Senkung des LDL-Cholesterins, der Senkung der Triglyceride und der Erhöhung des HDL-Cholesterins gezeigt.“

2. Halten Sie Ihren Diabetes unter Kontrolle

Regelmäßige Aerobic-Übungen helfen auch, den Blutzucker zu regulieren, was wiederum bei der Behandlung von Typ-2-Diabetes hilft (zusammen mit der richtigen Ernährung und Medikation).

Indem Sie Ihre Ernährung und Bewegung sorgfältig aufeinander abstimmen, können Sie Ihre Abhängigkeit von verschreibungspflichtigen Diabetes-Medikamenten reduzieren.

3. Behalten Sie Ihre Kraft

Gewichtsbelastung oder Krafttraining baut Muskelmasse auf. Erhöhte Muskelmasse macht Sie nicht nur stärker, sondern beschleunigt auch Ihren Stoffwechsel und hilft Ihnen, ungesundes Fettgewebe abzubauen.

Kraftaufbauübungen sind besonders hilfreich für ältere Menschen, die sich von einer Herzoperation erholen. Crawford erklärt: „Nach einer Herzoperation kann eine Person in nur einer Woche im Bett bis zu 15 Prozent ihrer Kraft verlieren. Krafttraining zum richtigen Zeitpunkt einzuführen, hilft, den Kraftverlust nach einer Herzoperation auszugleichen.“

4. Munter dich auf

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Ihre Probleme nach einem kurzen Spaziergang oder einem flotten Schwimmen weit weg scheinen? Dafür gibt es eine wissenschaftliche Erklärung. Bewegung erhöht den Endorphinspiegel, die „Wohlfühl“-Hormone, die helfen, Ihre Stimmung zu heben. Und regelmäßige Bewegung verbessert Ihren Körper und Geist.

Der Umgang mit Herzerkrankungen ist nicht einfach. Crawford erklärt, dass Übung „einer Person ein Gefühl der Leistung und Normalität vermittelt“. Die kardiale Rehabilitation ermöglicht es Herzpatienten in ähnlichen Situationen, gemeinsam auf gemeinsame Ziele hinzuarbeiten. „Es schafft Unterstützung und Wohlbefinden für diejenigen, die sich auf dem Weg der Genesung befinden“, sagt er.

5. Unabhängigkeit

Körperliche Bewegung hilft, die Unabhängigkeit zu bewahren. Wenn Sie stärker werden, werden Sie in der Lage sein, mehr für sich selbst zu tun. Anstatt auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein, können Sie Ihr Leben besser in die Hand nehmen.

Herzoperationen und Herzkrankheiten betreffen Menschen jeden Alters, aber für ältere Menschen ist es besonders wichtig, ihre Kraft und Fähigkeit zu erhalten, sich regelmäßig zu bewegen. Die Genesung nach einer Herzoperation ist ein lebenslanges Unterfangen. Bewegung kann Ihr bester Verbündeter sein, um fit, optimistisch und autark zu bleiben.

Denken Sie daran, fragen Sie immer Ihren Arzt, bevor Sie ein Trainingsprogramm beginnen oder nach einer Herzoperation oder einem Herzinfarkt mit dem Training fortfahren.